Springe zum Inhalt →

Terminal Prompt mittels Powerline “schöner machen”

In diesem Artikel zeige ich kurz, wie ich meinen Prompt aufgehübscht habe. Ich habe mich auch eine zeitlang an ZSH probiert, bin dann aber aus Gründen dann doch zurück zur Bash. Als Terminal nutze ich auf meinem Mac iTerm2.

Ich möchte hier noch warnend erwähnen, dass dies keine Step-to-step-Anleitung wird, der ihr per Copy & Paste “folgen” könnt. Um die Installation müsstet ihr euch selbst kümmern, sollte aber kein Problem darstellen. 🙂

Schritt 1 – die Powerline-Shell

Los geht’s mit der Installation der Powerline-Shell inklusive der dazugehörigen Fonts. Voraussetzung hier ist u. a. Python. Die Installtions-Schritte sind in der README.md auf Github verlinkt.

Schritt 2 – ein neues Theme hinzufügen

Ein recht beliebtes Theme, auch für ZSH, ist Agnoster. Auch für ZSH habe ich dieses Theme gerne genutzt, so auch also jetzt auch (wieder) mit der Bash.

Schritt 3 – iTerm2 Farbschema ändern

Zu guter Letzt wird in iTerm noch das Farbschema angepasst. Ich nutze hier Argonaut, welches nicht standardmäßig mit dabei ist aber ebenfalls auf Github zu haben ist.
Geändert werden kann das Farbschema, sobald es installiert ist, unter den Einstellungen (⌘ + i) -> Colors.

So. Das dürft’s dann auch schon wieder gewesen sein. Das Ergebnis ist dann folgendes:

Das schöne: Soetwas wie Bash-Git-Prompt bringt die Powerline-Shell direkt mit, darum braucht ihr euch also nicht zusätzlich zu kümmern. Ich bin mit diesem Setup aktuell recht zufrieden und werde dieses wohl auch noch eine ganze Zeit beibehalten. 😇

Veröffentlicht in Linux MacOS Tipps & Tricks

Kommentaren

    Möchtest Du dazu etwas sagen?