Überspringen und zum Inhalt gehen →

Alle Tweets gelöscht – warum und wie?

Meinen Twitter-Account habe ich seit 2009, man kann sich vorstellen, dass sich in diesen 7 Jahren einige Tweets angesammelt haben. Auch, wenn ich die letzte Zeit nicht mehr wirklich aktiv auf Twitter war.

Nun, bei der Menge an Tweets ist natürlich auch viel Müll dabei – kann man sich vorstellen. Vor allem wenn die ersten Tweets eben 7 Jahre zurückliegen… 😁 Darum dachte ich mir, lösche ich diese eben mal und fange wieder bei Null an, wieso nicht. So ein Neuanfang schadet sicher nicht – nur ist es leider garnicht so einfach, alle seine Tweets zu löschen. Ich habe es aber geschafft und während dieser Beitrag entsteht werden meine Tweets immer weniger. 😄

Zuerst habe ich ein paar dieser Online-Tools ausprobiert, die es ja wie Sand am Meer gibt: TweetWipe, DeleteAllTweets, TweetDelete und so weiter. Leider hat es aber keines dieser Tools geschafft, alle meine Tweets zu löschen. Einige Tausend ließen sich zwar damit löschen, nicht aber alle. Leider.

Also erstmal ein wenig gegooglet und – hätte ich Windows – mit dem “Twitter Archive Eraser” auch relativ schnell fündig geworden. Leider gibt es von diesem aber keine Version für Linux oder OS X. Mist! 🙄

Glücklicherweise bin ich dann ein paar Minuten später aber auch über den “Shame Eraser” gestolpert; ein Commandline-Tool in Ruby (läuft also auch auf dem Mac und Linux)! Sehr schön. Einsatzbereit ist das Ding auch relativ flott: Erstmal das Twitter-Archiv heruntergeladen (kann man in den Account-Einstellungen anfordern), eine App via Twitter Developer Apps erstellt, damit das Ding auch Zugriff auf das eigene Konto hat und schon konnte ich loslegen.

Man hat die Möglichkeit, entweder eine bestimmte Anzahl an Tweets zu löschen oder nach einem bestimmten Datum zu löschen. Eine detaillierte Anleitung, wie man das Ding benutzt, gibt’s auf der GitHub-Seite.

Meinen Username wollte ich btw auch ändern, leider aber keine Chance. Alle sinnvollen Namen sind bereits vergeben (und die Accounts entweder deaktiviert oder seit Jahren mit nur ein paar wenigen Tweets inaktiv! 😣). Da könnte Twitter eigentlich auch mal ein wenig aufräumen und deaktivierte Namen wieder freigeben…

Und warum kann man den eigenen Tweets eigentlich kein “Ablaufdatum” verpassen? Wäre wirklich mal eine Idee, so Snapchat-like – nur eben optional…

Published in Internet Tipps & Tricks

Comments

    Möchtest Du dazu etwas sagen?